Heute abend um 20:20 Uhr erreichte mich noch diese SMS von unseren Team!

Moin moin in die Heimat!

 

Nun haben wir es fast geschafft! Wir sind in Marokko angekommen und haben jetzt noch 100km vor uns. Warten ist hier an der Tagesordnung. Alles geht nur mit afrikanischer Gemütlichkeit. Bisher sind wir 10 Stunden unterwegs 20 km mit dem Auto und 2 Stunden mit der Fähre gefahren. Der Rest ... warten warten warten. Es wird noch ca 4 Stunden dauern bis wir auf dem Campingplatz angekommen sind (100km). Micha hatte Schwierigkeiten mit seinem Visum für Mauretanien, da sie keinen vorläufigen Reisepass kennen und aufgrund von technischen Problemen sind wir erst nicht von der Fähre runtergekommen. Naja, das Ding war auch nichtmehr das neueste Modell.

Wir sind aber guter Dinge das alles klappt, unsere Rennwagen läuft gut. Da kann eiegentlich nicht viel schiefgehen.

Das gute die Schachtel Marlboro kostet hier nur 2 Euro, das ist auch gut so, denn es heist warten, warten und warten in Afrika!

Tag 6: 12.03.2008 San Roque -> Algeciras -> Tanger

Am Morgen stellten unsere Nachbarn fest, daß sich ihr Zahnriemen etwas gelockert hatte, aber sowas ist ja schnell behoben ...

Mal eben noch schnell in San Roque Geld holen. lt. Navi sollte es nur ein Kurzer Weg sein, allerdings schien das Kartenmaterial
nicht mehr uptodate zu sein und es entpuppte sich als kleine Odysee ...

Nachdem wir unser Geld hatten ging es direkt zur Fähre ... Dann ging die Warterei los ...

Endlich in Afrika angekommen, ging erstmal an die Tankstelle ...

Alles gute in die Heimat!

 

Michael und Gunnar!

Immer einen Klick wert: