Tag 20: 26.03.2008 - St.Louis (Zebrabar) -> Banjul

Da heute einiges auf dem Programm stand, ging es sehr früh los. Die Grenze zwischen Senegal und Gambia sollte überquert werden und dann sollte es mit der Fähre nach Banjul gehen. Die Fahrstrecke dennoch ca. 520km.

 

Der Grenzübergang hat sehr viel Zeit beansprucht und es gab reichlich Gelegenheiten "afrikanische Tauschgeschäfte" zu machen oder einfach nur ein paar Sachen an die unzähligen Kinder zu verteilen.

 

Leider mussten wir die Feststellung machen, dass einige besonders hartnäckige Kinder kaum zufrieden zu stellen waren. Besonders sollte man zusehen, daß man nur dann Dinge verteilen, wenn nur wenige Kinder da sind. Es könnte sonst zu einer etwas einengender Situation kommen.

 

Vor der Fähre wieder das gleiche Spielchen. Aber man lernt ja dazu :-)

 

Nachdem Fähre in Banjul angelegt hatte, ging es im Konvoi mit Polizeieskorte nach Banjul, wo wir die Ankunft in der Dolphins-Bar gefeiert haben.

 

Immer einen Klick wert: