Rallye Dresden-Dakar-Banjul

Der gemeinnützige Verein Breitengrad e.V. veranstaltet seit 2006 halbjährlich eine Rallye für nichtprofessionelle Fahrerteams über eine Strecke von 7200 km von Dresden nach Banjul. Die Initiative zielt darauf ab, den Teilnehmern ein unvergeßliches Abenteuer zu bereiten und durch Öffentlichkeitsarbeit das Bewußtsein für die Vielfalt, aber auch die Hilfsbedürftigkeit der afrikanischen Kulturen zu schärfen, durch deren Heimat die Rallye führt. Die Teams rüsten selbst handelsübliche PKWs zur Rallyetauglichkeit auf und nehmen damit an dem Rennen teil.

Im Vordergrund steht dabei nicht der sportliche, sondern der karitative Aspekt: Alle Fahrzeuge werden am Zielort gespendet und meistbietend versteigert. Zusätzlich werden von Seiten der Teilnehmer Spendenaktionen ins Leben gerufen. Sämtliche Erlöse der Tour fließen lokalen Charity-Projekten zu.

Immer einen Klick wert: